Herzlich Willkommen auf unserer Website                     

Sehr geehrte Kunden des Nordhäuser Wochenmarktes,      am 17.10.2020 konnten Sie es in der Thüringer Allgemeinen  lesen:

Der Nordhäuser Wochenmarkt auf dem Rathausplatz wird zum 1.1. 2021 neu vergeben.

Das bedeutet für mich am 31.12.2020 ist mein letzter Arbeitstag als Ihr Nordhäuser Markmeister.                  Nach 21 Jahren als Marktveranstalter im Südharz gehe ich zum 1.2.2021 (wie ich meine) in den verdienten Ruhestand und gebe mein Unternehmen zu 31.1.2021 in Ellrich auf.                                                Bei etwa 3500 Wochenmärkten in Ellrich, Nordhausen und Walkenried, habe ich mich bemüht zu Markbeschickern und Ihnen liebe Kunden ein faires Verhältnis aufzubauen. Seit Juni 2009 ist der Wochenmarkt vom Blasikirchplatz auf den Rathausplatz gezogen, was mit Anschluß an ÖPNV einen Aufschwung an der Händlerschaft durch gute Umsätze gegeben hat.  Damals bin für den Umzugsvorschlag gescholten wurden. Heute ist der Wochenmarkt vom Rathausplatz nicht wegzudenken.

Auch die gemeinsam mit den Markbeschickern  von meinem Einmannunternehmen eingeführten Sondermärkte wie Wurstmarkt, Geranien und Zwiebel /Kürbismarkt sind inzwischen Selbstläufer geworden.

Ein wenig stolz bin ich schon, dass  ich es geschafft habe,  für die Stadt Nordhausen ein niveauvolles Angebot an regionalen Produkten an vier Markttagen aufzustellen. Getreu dem Motto: "Klein aber Fein" übergebe ich meinem Nachfolger/in einen gut funktionierenden Wochenmarkt.

 

Nach einem "Coronageschüttelten Abschiedsjahr"

bitte ich Sie,

halten Sie weiter die Mindestabstände auch auf dem Wochenmarkt ein. Damit schützen Sie sich selbst, die Marktbeschicker und  auch die anderen Kunden.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Nordhäuser Marktmeister Andreas Heise

 

 

Neu auf dem Wochenmarkt finden Sie Frau Krazsewski am Freitag mit Gewürzen, Likören und Schmuck aus Bischofferode, Herrn Kratzin mit einen Putenmobil aus Tettenborn am Donnerstag, Frau Bauer von der Käsealm Bad Lauterberg (Im Wechsel 27.8.+11.9.+24.9.+9.10.+22.10.+6.11.+19.11.+4.12.+17.12.) und Wildhandel Bauer aus Nordhausen am Freitag.

 

In eigener Sache: Seit längerer Zeit haben wir nach Abstimmung mit dem Verkehrsamt der Stadt Nordhausen Betriebsverkehrsschilder, "Radfahrer Durchfahrt verboten" aufgestellt.

 Selbstverständlich können Radfahrer Ihre Fahrräder über den Markt schieben.

-------------------------

Unser Tipp für diese Woche:

Kaufen Sie regionales Gemüse der Saison, dass schont nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern es enthält bei richtiger Verarbeitung alle lebenswichtigen Vitamine und Spurenelemente.

www.regional-saisonal.de
Saisonkalender für Gemüse
(Siehe PDF Broschüre )
Im Sommer ist es nicht schwer, saisonales Gemüse zu bekommen. Aber auch im Winter werden mehr
Sorten geerntet, als man zunächst annehmen würde. Hinzu kommen die vielen Gemüsesorten, die
problemlos den Winter über gelagert werden können. Am dünnsten ist das Angebot zu Beginn des
Frühlings, wenn der Lagervorrat zu Neige geht und
die neue Ernte noch nicht eingeholt wurde.

 

 

Nordhäuser Wochenmarkt-                                                   wir möchten, dass Sie sich hier wohl fühlen

Obst und Gemüse kaufen, Freunde treffen, ein paar nette Worte am Verkaufsstand oder einfach mal bummeln und sehen, was es so gibt. Unser historischer Rathausplatz mit den umliegenden Geschäften und den Ständen des Wochenmarkts lockt.

Hier kaufen nicht nur die Kunden die unterwegs zur Post und zur Stadtverwaltung sind. Dienstag kurz nach sieben Uhr (bei Wind & Wetter ) steht da schon Herr Müller als erster bei Fleischer Rabe aus Deuna an. Dabei fängt der Markt erst um 8.00 Uhr an.

Hier kaufen Senioren und Familien ein: aber auch Angestellte, Ernährungsbewusste und Genießer und Frau Schütze – die seit über 30 Jahren zum Wochenmarkt kommt.

 

Sie alle verbindet die Leidenschaft für frische Produkte und Spezialitäten,
die es nicht im Supermarkt gibt.

 

Heimisches Obst und Gemüse kommt direkt vom Feld, oder vom Baum, zu uns auf den Wochenmarkt und dann zu Ihnen in die Küche: weil regionale und saisonale Produkte nicht nur gut für unsere Umwelt sind, sondern auch für Ihre gesunde Ernährung.

 

Hat ein Gemüse Saison, haben wir es erntefrisch.

 

Sie haben die Qual der Wahl bei mehreren Obst- und Gemüseständen – ob konventionell oder vom Selbsterzeuger.

Außerdem bieten unsere Marktstände noch einiges mehr: Sie brauchen Eier, Fleisch, Wurst, Fisch, Brot, Brötchen, Kuchen oder Käse? Oder essen Sie lieber Oliven und Antipasti, Tofu, Feinkost oder frische Pilze? – Na dann, greifen Sie zu. Aber vergessen Sie bitte Ihren großen Einkaufskorb oder Ihre Einkaufstasche nicht! Wir möchten gern Plastiktüten sparen und etwas für die Umwelt tun.

 

Was Sie noch bei uns kaufen können?

 

… Blumen, Kräuter, Honig, … wer noch schnell ein Geschenk sucht (auch für sich selbst), der schaut bei den Ständen mit Geschenkartikeln, Taschen, Töpfen und 99 Cent Artikeln vorbei. 

Aber vielleicht suchen Sie ja eine selbstgestrickte Ausfahrgarnitur nach einer Farbe Ihrer Wahl für Ihr Enkelchen.

Oder Ihre Geräte für Haus und Garten könnten wieder einen Schliff gebrauchen.
Und wem das alles nicht ausreicht, dem empfehlen wir Genuss to go. Leckereien frisch zubereitet: vom Kaffee  bis zur Bratwurst, Hähnchenschenkel vom Grill, Fischbrötchen und Fladenbrot. Bon Appetit!

 

Damit Sie nicht vergeblich kommen, sehen Sie nach wer an welchem Markttag da.

Natürlich kann es auch einmal passieren, dass jemand krank ist.

 

 

 

Saisonkalender Gemüse

ePaper
Teilen:

Sie finden uns zwischen Roland und Stadtinformation